';

SCAN2LEAD BLOG

NEWS, UPDATES UND TRENDS RUND UM DIGITAL BUSINESS UND SERVICES IN DER INTERNATIONALEN MESSEBRANCHE

Sollten 50% der Schlüsselpositionen in der Messebranche mit Millennials besetzt werden?

Bis 2020 werden Millennials 50% der Arbeitskräfte ausmachen. Sie bringen ganz andere Werte und Erwartungen mit. Millennials sind eine Generation, die grundlegende Veränderungen bedeutet. Ihnen ist das Erlebnis wichtiger als eine Marke. Sie sind mit amazon und Facebook aufgewachsen und erwarten, dass alles so leicht, schnell und unterhaltsam ist. Muss die Messeindustrie darauf hinarbeiten mehr von ihnen in Schlüsselpositionen zu setzen?

VORTRAG ÜBER DIGITALE DISRUPTION AUF DEM UFI GLOBAL CONGRESS IN JOHANNESBURG

Auf dem UFI Global Congress im November 2017 in Johannesburg, Südafrika, hielt Gunnar Heinrich (CEO adventics & Scan2Lead) zusammen mit seinen Kollegen vom Digital Innovation Committee Stephan Forseilles (easyfairs) und Matthias Tesi Baur (MBB-Media) einen Vortrag über “Digital Disruption”. Hierbei wurden dem Publikum verschiedene kontroverse und und zum Nachdenken anregende Themen vorgestellt, die eine lebhafte Debatte über die Vor- und Nachteile zu jedem Thema anregten.

DIE SICHT DES PUBLIKUMS AUF DAS THEMA

Viele Teilnehmer stimmten zu, dass 50% Millennials in Schlüsselposition gesetzt werden sollen – Die frischen Ideen der Millenials kombiniert mit der Erfahrung der älteren Generation könnten ein machtvolles Instrumente in der Strategieentwicklung ergeben. Darüber hinaus würden Millennials ein besseres Verständnis der digitalen Welt besitzen und somit die Belegschaft besser repräsentieren.

Manche trugen die Idee sogar einen Schritt weiter und sagten, dass Diversity generell ein wichtiges Thema sei und auch hinsichtlich Geschlecht, Nationalität und sozialem Hintergrund mehr unterstützt werden sollte.

Die Teilnehmer, die widersprachen, gaben an, dass Menschen in ihren 60ern, 70ern und sogar 80ern bereits einen ziemlich digitalen Lebensstil führen und deshalb den Millennials in dieser Hintersicht in nichts nachstehen. Das Wissen und die Lebenserfahrung, die ältere Generationen in die Arbeitswelt einbringen, dürfe nicht unterschätzt werden.

BLEIBEN SIE MIT DEM UFI DIGITAL INNOVATION COMMITTEE IN KONTAKT

Dieser Artikel basiert auf Matthias (Tesi) Baurs Beitrag „Should 50% of millennials be in key positions in the exhibition industry?“ in der UFI Digital Innovation Gruppe auf LinkedIn. Bleiben Sie in Kontakt und up to date hinsichtlich digitaler Innovationen in der Messebranche.

Treten Sie unserer LinkedIn Gruppe (“UFI Digital Innovation Group” oder http://www.ufidigital.com) bei oder folgen Sie uns auf Twitter (@UFIDigital). Schließen Sie sich Ihren Expertenkollegen in der Eventbranche an, werden Sie Teil der Gemeinschaft und formen Sie gemeinsam die Zukunft der Events.

Kommen Sie auch zum nächsten Focus Meeting der Digital Innovation Group: Einmal im Jahr laden wir CIOs, Marketing Manager, IT Spezialisten und jeden, der an der digitalen Transformation in unserer Eventbranche interessiert ist, zu einem Focus Meeting ein. Neben interessanten Vorträgen und Präsentationen stellen auf dem Focus Meeting auch die drei Finalisten für den UFI Digital Innovation Award ihre Lösungen vor. Nehmen Sie teil und stimmen Sie für den Gewinner ab.

München, 16. Juli 2018, © adventics GmbH